Was ist eigentlich RideSharing?

In der letzten Ausgabe von “Was ist eigentlich...?” haben wir euch den Begriff RideHailing erklärt. Wenn man über moderne Mobilität spricht, kommt man um gewisse Buzz-Words nicht herum. Damit ihr nun ganz genau wisst, wovon ihr abends an eurem Stammtisch sprecht, haben wir unsere Reihe “Was ist eigentlich...?” ins Leben gerufen. In der heutigen Ausgabe erklären wir den Begriff RideSharing.

RideSharing oder auch die gute alte Fahrgemeinschaft

Schauen wir uns zunächst die Zusammensetzung dieses englischen Fremdworts an. Ride steht für Fahrt und Sharing bedeutet teilen. Wörtlich übersetzt, geht es beim RideSharing als um das Teilen von Fahrten wie bei einer Fahrgemeinschaft. Von RideSharing (auch Ride-Sharing) spricht man also bei einer Gruppe von zwei oder mehreren Personen, von denen eine Person mit dem eigenen Auto die anderen auf eine Fahrt mitnimmt.


Bei weiteren Strecken wird auch gerne der Begriff Mitfahrgelegenheit benutzt. Dies schließt sowohl das private Teilen einer Autofahrt mit Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen, als auch das Buchen einer Mitfahrgelegenheit über professionelle Mitfahrzentralen ein. Bekanntester Vermittler für nicht-kommerzielle Mitfahrgelegenheiten in Deutschland ist BlaBlaCar.

RideSharing per App

Urbanes RideSharing per App wird immer beliebter

RideSharing auf Abruf wird im innerstädtischen Raum immer beliebter. Denn neben der Strecke teilen sich die Mitfahrer auch den Fahrpreis. Der deutsche Marktführer für urbanes RideSharing per App ist CleverShuttle. Genau genommen, muss man an dieser Stelle noch mal zwischen RideSharing und RidePooling unterscheiden. Es ist wie mit dem Pudel und den Hunden: Jedes RidePooling ist auch immer RideSharing, aber nicht jedes RideSharing ist auch gleichzeitig RidePooling.


Von Pooling spricht man, wenn ein Algorithmus dafür sorgt, dass Fahrgäste mit ähnlichem Ziel effizient gebündelt werden. Die Mitfahrer müssen sich also nicht selbst organisieren. Streng genommen handelt es sich also bei den Angeboten von CleverShuttle, Moia, Berlkönig (in Berlin), mytaximatch und UberPool um RidePooling-Services. Wobei UberPool noch nicht in Deutschland verfügbar ist. Mehr zum Thema RidePooling erfahrt ihr in unserem nächsten Beitrag von “Was ist eigentlich...?”