Wir sind offizieller Mobilitätspartner der Berlin Science Week!

Christine Brummer möchte die Berlin Science Week zur globalen Plattform für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft entwickeln. In unserem Interview erzählt sie die Hintergründe zu ihrem Vorhaben und welche Rolle die Falling Walls Foundation dabei spielt.

BSW Christine Brummer

Stell Dich vorab gerne einmal vor. Wer bist Du und was machst Du?

Mein Name ist Christine Brummer, ich arbeite seit 2011 für die Falling Walls Foundation und koordiniere seit 2016 die Berlin Science Week.

„[...] unser Anspruch ist es, die BSW zu der globalen Plattform für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu entwickeln [...]“

Welchen Hintergrund hat die Falling Walls Foundation?

Wir sind eine gemeinnützige Organisation und haben seit 2009 verschiedene innovative Plattformen für den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft entwickelt. Darunter ist auch eine große internationale Konferenz, die am Jahrestag des Mauerfalls, dem 9. November, Wissenschaftler*innen und Innovatoren aus der ganzen Welt nach Berlin bringt. Dabei steht die Frage Which are the next walls to fall? im Vordergrund. Wir fragen nach Durchbrüchen in Wissenschaft und Forschung und – ganz wichtig – welche Bedeutung diese Durchbrüche für uns alle haben können.

Was ist die Berlin Science Week und wie ist sie aufgebaut?

Die Berlin Science Week ist ein großes Festival der Wissenschaft und funktioniert als Plattform, auf der an 10 Tagen über 130 Veranstaltungen stattfinden. Es geht z. B. um Themen wie die Ernährung der Zukunft, vertikale Mobilität, das Verhältnis von Mensch und Maschine, die Digitalisierung der Medizin oder Open Science. Während der Berlin Science Week werden diese Themen vorgestellt und mit der interessierten Öffentlichkeit diskutiert. Über 100 Institutionen aus dem In- und Ausland kommen nach Berlin und organisieren in eigener Verantwortung die unterschiedlichsten Formate, z. B. Science Slams, Ausstellungen, Workshops oder Konferenzen. Wir koordinieren das Gesamtprojekt, schaffen Sichtbarkeit für die teilnehmenden Institutionen und entwickeln das Format strategisch weiter.

BSW Innovate

Was soll die Berlin Science Week bewirken?

Gute Frage, unser Anspruch ist es, die BSW zu der globalen Plattform für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu entwickeln, und welcher Ort wäre dafür besser geeignet als Berlin!

Wie reisen die Teilnehmer und Referenten der BSW an? Welche Vorteile bietet CleverShuttle dabei als Mobilitätspartner?

Die Science Week bringt Menschen aus der ganzen Welt nach Berlin, die natürlich mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln anreisen. Da die Science Week an 10 Tagen mit über 130 Veranstaltungen in der ganzen Stadt verteilt ist bietet das Angebot von CleverShuttle natürlich eine großartige Möglichkeit, emissionsfrei von einem Veranstaltungsort zum nächsten zu gelangen. Am besten gleich gemeinsam mit anderen Besuchern der Berlin Science Week!

Was ist in den nächsten Jahren für die BSW geplant?

Wir sind sehr froh über die Entwicklung, die die Science Week in den letzten drei Jahren genommen hat. In den nächsten Jahren möchten wir das Profil weiter schärfen, noch mehr internationale Institutionen nach Berlin holen und erreichen, dass alle, die für Wissenschaft, Forschung und Innovation brennen, ein Teil der Berlin Science Week werden!